Aussagen zur Gentherapie

EU Parlament : 11.10.2022

Der niederländische Abgeordnete Rob Roos wollte von der Pfizer-Direktorin Janine Small wissen, ob deren Plörre vor Einführung überhaupt auf Schutz vor einer Corona-Ansteckung getestet wurde.

Sie lacht einfach und verneint das, da man schnelle Ergebnisse für die Wissenschaft liefern musste.

Dafür wurden Millionen Menschen mittels Impfpass diskriminiert - unfassbar.

  

Dieses Video von Rob Roos (https://twitter.com/Rob_Roos/status/1579759795225198593?s=20&t=b0XBLG7gCUC7Wug7HVgUrw) MdEP, sollte maximal überall auf der Welt verbreitet werden! Da es sich um eine Anhörung im EU-Parlament handelt, werden sie es auch kaum zensieren können.

#COVID-Anhörung im EU-Parlament
Die #Pfizer Direktorin Small gibt zu, dass die sog. Impfstoffe vor der Einführung nicht darauf getestet wurden, ob sie eine Übertragung von #Covid_19 verhindern!

Jetzt brauchen sie eine große Ablenkung, um ihre Machenschaften zu verbergen. Krieg? Twitter: Markus Haintz (https://twitter.com/haintz_markus/status/1579855591228706817?s=20&t=b0XBLG7gCUC7Wug7HVgUrw)

Ergänzung: Millionen von Menschen wurden dazu genötigt, sich einer experimentellen Gentherapie zu unterziehen, um andere zu "schützen". Nun stellt sich auch offiziell heraus, dass all diese eine Lüge war.

Update 17:55 Uhr: ich finde auf der Seite des EU-Parlaments nur einen Ausschnitt (https://multimedia.europarl.europa.eu/en/video/covid-19-lessons-learned-and-recommendations-for-the-future-extracts-from-the-exchange-of-views-ep-special-committee-on-the-covid-19-pandemic_I231213) der Anhörung. Ich gehe aber nicht davon aus, dass der Abgeordnete Roos eine falsche Antwort zu seinem Video geschnitten hat.