AD-HOC #23  Prof. Dr. Karl Hecht
Physiologe, Weltraummediziner und Professor für
experimentelle & klinische pathologische Physiologie

Prof. Dr. Hecht erläutert u. a. schädliche und wenig
beachtete Einwirkungen von Mobilfunk-Strahlung
auf biologische Systeme.

Er vertritt seit langem die Auffassung, dass die Technologisierung des Menschen Grenzen haben muss. Insbesondere warnt er vor der Verschmelzung der fortschreitenden technischen Möglichkeiten
mit den neurologischen Anlagen des Menschen.

Inzwischen 98jährig, lehnt er aber auch den Einsatz von Medikamenten ab, weil sie einen chemischen Eingriff in das biologische System eines Menschen darstellen. Als Alternativen setzt Prof. Dr. Hecht auf Mineralien
& Vitamine, die ihm auch in schwierigen Situationen geholfen hätten.